Pferde sind Herdentiere

Pferde sind Herdentiere und pflegen ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Innerhalb der Gruppe herrscht eine strikte Rangordnung und es gibt dicke Freundschaften aber auch Feindschaften.

Pferde achten aufeinander, sie pflegen sich gegenseitig das Fell, spielen zusammen oder halten Wache wenn einer schläft. Sie sind eng untereinander vernetzt und jeder Wechsel innerhalb einer Gruppe bedeutet Stress und stört zunächst das soziale Gefüge.

Ständige Stallwechsel belasten nicht nur das eigene Pferd sondern auch die anderen. Freundschaften werden zerstört, viele Tiere brauchen Monate und manche Jahre um sich in einer neuen Umgebung einzugewöhnen und zu Hause zu fühlen.

Seien Sie daher bei der Auswahl eines Stalls sehr sorgfältig und überlegen sie gut, ob Sie und ihr Pferd sich dort wohlfühlen.

Viele Pferde reagieren auf Umstellungen mit gesundheitlichen Problemen, meist verursacht durch den Stress. Daher immer zunächst eine gute Auswahl treffen als eine vorschnelle Entscheidung zu fällen.

Achten Sie gut auf sich und ihr Pferd 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.