Endlich ist der Frühling da

Nach gefühlt monatelangem grau wurden wir in den letzten Tagen endlich mal wieder mit Sonnenschein satt belohnt. Ein Segen für uns und unsere Pferde. Auch sie genießen die Sonne und die wärmeren Temperaturen.

Doch einiges beschäftigt uns Reiter und Pferdebesitzer jetzt im Frühling. Die Weidesaision rückt in greibare Nähe, die Pferde sind seit längerem im Fellwechsel und nicht alle stecken den problemlos weg. Dann gilt es natürlich auch die Lasten des Winters los zu werden. Viele haben ihre Pferde weniger bewegt. Die Bewegungslust im Frühling steigt nicht nur bei den Menschen sondern auch bei unseren Pferden und nicht alle Reiter sind begeistert von den Frühlingsgefühlen ihrer Vierbeiner, die sich auch unter dem Sattel bemerkbar machen. A propos Sattel – auch das Lederzeug schreit nach dem Winter nach Pflege und nicht zuletzt steht auch im Stallschrank der Frühjahrsputz auf dem Programm. Viele Themen also die es anzugehen gibt und über die es sich zu schreiben lohnt. Zu jedem einzelnen gibt es viel zu wissen und viele Tipps und Tricks.

Doch als erstes sollten wir eines tun – die wärmeren Frühlingstage genießen und auch mal alle fünfe gerade sein lassen. Das gilt nicht nur für uns sondern auch für unsere Pferde. Genießt die Tage, reitet aus, macht euch keinen Stress und wenn es mal nicht so klappt wie gewünscht, dann freut euch über den Tag und euer Pferd. Seht gelassen in den Tag und nicht alles verbissen. Pferde sind Lebewesen und gerade im Frühling haben auch sie ein ausgeprägtes Bedürfniss nach Spaß, Freude und einem rasanten Galopp über Feld und Wiese. Daher nutzt diese Tage, um gemeinsam mit eurem vierbeinigen Partner Spaß zu haben. Das schafft nebenbei spielend Vertrauen und euer Pferd wird es euch danken. Der Ernst des Lebens holt uns früh genug ein.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen traumhaften Frühlingstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.